Start Länder Was ist die Hauptstadt von Spanien

Was ist die Hauptstadt von Spanien

160
0
Was ist die Hauptstadt von Spanien
Was ist die Hauptstadt von Spanien

Madrid ist nach London und Berlin die drittgrößte Stadt der Europäischen Union. Es ist die Hauptstadt und größte Stadt Spaniens mit einer Bevölkerung von etwa 3,2 Millionen. Das gesamte Stadtgebiet von Madrid hat schätzungsweise 6,5 Millionen Einwohner. Das Stadtgebiet der Stadt ist nach London und Paris auch das drittgrößte in der Europäischen Union. Die Gemeinde Madrid erstreckt sich über eine Fläche von ungefähr 233,3 Quadratmeilen.

Was ist die Hauptstadt von Spanien
Was ist die Hauptstadt von Spanien

Überblick über die Hauptstadt von Spanien

Madrid ist ein Geschäftszentrum, eine kosmopolitische Stadt, der Hauptsitz der spanischen Regierung, der öffentlichen Verwaltung, des Parlaments und auch die Heimat der königlichen spanischen Familie. Die Stadt spielt auch eine wichtige Rolle im Industrie- und Bankensektor. Eine große Anzahl von Industrien in Madrid befindet sich in der südlichen Region der Stadt, in der sich die wichtigsten Lebensmittel-, Textil- und Metallverarbeitungsfabriken befinden. Madrid hat einen großen Einfluss auf Mode, Politik, Kultur, Unterhaltung, Wissenschaft, Kunst, Medien, Umwelt und Bildung. Die Stadt beherbergt zwei berühmte Fußballvereine: Atletico Madrid und Real Madrid. Madrid ist auch bekannt für seine intensiven kulturellen und künstlerischen Aktivitäten in Kombination mit einem robusten Nachtleben.

Die Geschichte von Madrid

Die große Metropole Madrid hat ihre Wurzeln im 9. Jahrhundert in der Zeit von Mohammed I., dem 5. Emir von Cordoba. Mohammed befahl den Bau einer Festung am linken Ufer des Flusses Manzanares. Später wurde die Region Gegenstand von Konflikten zwischen Arabern und Christen. Die Region wurde schließlich 1085 von Alonso VI. von León und Kastilien erobert, wobei Christen die Stadt beherrschten und sie als Eigentum der Krone in das Königreich Kastilien integrierten. Das Stadtzentrum wurde von Christen besetzt, während Juden und Muslime in die Außenbezirke zogen. Der Verwaltungsbezirk der Region erstreckte sich bis zum Fluss Guadarrama im Westen vom Fluss Jarama im Osten und war aufgrund seiner Blüte als Villa bekannt.

Die Wirtschaft von Madrid

Madrid ist das größte Finanzzentrum Spaniens und eines der größten in Europa, wobei die größten Arbeitgeber der Stadt Drafados, Telefónica, BBVA, Urbaser, Iberia, FCC und Prosegur sind. Madrid beherbergt mehr als 30 Forschungszentren und 17 Universitäten. Es belegt auch den 4. Platz in der EU nach Bruttoinlandsprodukt. Der Dienstleistungssektor trägt wesentlich zur Wirtschaft der Stadt bei und macht 85,9% der Gesamtwirtschaft aus. Andere Sektoren, die zur Wirtschaft beitrugen, waren Bauprojekte mit einem Anteil von 6,1% und das verarbeitende Gewerbe mit einem Anteil von 7,9% im Jahr 2011.

Sehenswürdigkeiten in Madrid

Madrid ist eine Stadt voller Energie und eine Stadt mit einer großen Auswahl an kulturellen Attraktionen, die einen wahren Geschmack des Landes Spanien bieten. Madrid mangelt es nie an Touristen, da Spanien eines der meistbesuchten Länder Europas ist. Die Stadt beherbergt mehrere Denkmäler und Kunstmuseen, darunter andere Attraktionen. Einige der Sehenswürdigkeiten in Madrid sind das Prado-Museum, der Königspalast, die Puerta del Sol, das Archäologische Museum, die Plaza Mayor, der Buen Retiro Park, die Königliche Kapelle des Heiligen Antonius von La Florida und viele andere.

Nachtleben in Madrid

Eine der Hauptattraktionen in der Stadt Madrid ist das Nachtleben. Die Stadt beherbergt zahlreiche Jazz-Lounges, Flamenco-Teetürme, Tapas-Bars, Clubs, Veranstaltungsorte für Live-Musik, Cocktailbars und alle Arten von Unterhaltungsmöglichkeiten. La Noche en Vivo, die Vereinigung der Veranstaltungsorte für Live-Musik, ist für die Ausrichtung einer Vielzahl von Live-Musikshows verantwortlich. Das Nachtleben der Stadt zusammen mit ihrem jungen kulturellen Erwachen, das vor allem in den 80er Jahren nach dem Sturz Francos blühte. Tribunal, Huertas, Alonso Martinez, Atocha, Bilbao und das Viertel Puerta del Sol gehören zu den bekanntesten Ausgehvierteln der Stadt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here